Loading...

Sicherheit

Protokoll

Erstell-Datum

Das Erstelldatum wird mit der vorliegenden System-Datum und System-Uhrzeit gebildet und kann nicht eingetragen oder geändert werden. Ein "Rückdatieren"  ist auf Grund der Beweissicherung grundsätzlich nicht möglich.

Signatur-Datum

Das Signatur-Datum wird mit der vorliegenden System-Datum und System-Uhrzeit gebildet und kann nicht eingetragen oder geändert werden. Ein "Rückdatieren" ist auf Grund der Beweissicherung grundsätzlich nicht möglich.

Responsives Protokoll

Protokolle werden als responsives HTML einschließlich Fotos im base64-Format erzeugt und auf dem verwendeten Endgerät (lokale Datebank) und in der deep.rent Cloud (Cloud-Datenbank) gespeichert. Das responsive Protokoll wird manipulationssicher ohne die Möglichkeit der nachträglichen Veränderung dauerhaft gespeichert und kann für alle Teilnehmer und Stellvertreter zur Beweissicherung und zum Nachweis verwendet werden.

PDF Protokoll

Protokolle können  als PDF innerhalb der deep.protocol APP erstellt und exportiert werden. Eine PDF- und Druckfunktion steht auch in jedem Responsiven-Protokoll zur Verfügung. In jedem PDF-Protokoll gibt es einen Link / QR-Code zum Responsiven Protokoll mit Fotos in hoher Auflösung.

Fotos

Fotos zum Zustand werden in der Original-Auflösung auf dem verwendeten Endgerät gespeichert. Mit der deep.protocol PRO Version können Fotos auch dauerhaft in der deep.rent cloud gespeichert werden. Im Protokoll werden Fotos in einer geringen Auflösung als base-64 gespeichert und angezeigt. Ein direkter Bezug des Fotos mit geringer Auflösung zu dem größeren Original Foto mit hoher Auflösung wird unter der Verwendung der GUID-Referenz im Protokoll und in der Datenbank gespeichert. Eine nachträgliche Änderung des Protokolls, des Fotos oder der GUID ist nicht möglich. Die GUID des Originalfotos wird auf Protokoll unterhalb des Fotos ausgegeben. Durch dieses Verfahren entstehen überschaubare Speichergrößen beim erstellten Protokoll und ein direkter Bezug auf die Originalfotos.  

Back to Top

Technisch

Cloudspeicher

Der von deep.rent verwendete Cloud-S3 Speicher garantiert eine Verfügbarkeit von mindestens 99% auf Jahresbasis und schneller Skalierbarkeit. Bereitgestellt im TÜV geprüften Rechenzentrum nach ISO-IEC-27001 und unter klimaneutralem Betrieb des Rechenzentrums. Betriebsstandort ist, soweit nicht anders vereinbart, Deutschland.

DDoS-Schutz, SSL- / TLS-Verschlüsselung

Unser immer aktiver Schutz identifiziert und entschärft die meisten Angriffe in weniger als drei Sekunden. Die Blockierung von Angriffen am Netzwerkrand reduziert die Latenz und sorgt für einen schnellen Traffic bei Serverzugriff.

Sicherungen

Der gesamte Speicherbereich wird täglich gesichert mit einer Verwahrzeit von 30 Tagen.

Multi-Device-Synchronisiation

Mit einem Nutzerzugang können beliebig viele Endgeräte (Desktop, Tablet, Phone) vollständig synchronisiert werden.

Offline-fähig

deep.protocol kann vollumfänglich offline zur Protokollerstellung verwendet werden um jede Übergabe garantiert durchführen zu können. Damit ist auch bei Ausfall eines Server- oder Synchronisations-Dienstes die vollumfängliche Verwendbarkeit von deep.protocol gewährleistet.

Back to Top

Rechtlich

Digitale Signatur

Nach erfolgreicher Erstellung eins Protokolls wird dieses in einer Lese-Ansicht ausgegeben und auf dem jeweiligen Endgerät des Erstellers gespeichert. Das Protokoll kann von den Teilnehmern gemeinsam gelesen und in Folge mit einfacher digitaler Signatur durch die Teilnehmer bestätigt werden. Die Signatur erfolgt grundsätzlich als "einfache Signatur" nach der eIDAS-Verordnung.

DSGVO

Die Datenerfassung von deep.protocol erfolgt nach den Grundsätzen der Datensparsamkeit gemäß den gültigen Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und dem Geschäftszweck nach dem gewählten Anlass. Die in deep.protocol möglichen Dateneingaben sind bis auf wenige Ausnahmen freiwillig und keine Pflichtangaben und werden in Verantwortung des Nutzers erhoben. Mit Wegfall des Geschäftszwecks z. B. bei Auszug sollte eine Löschung der betreffenden Daten erfolgen.

Löschrechte

Es ist durch den registrierten Nutzer jederzeit möglich, bei entsprechender Berechtigung, eine Löschung von einzelnen Datensätzen (z. B. Objekte, Kontakte, Archiveinträge) aber auch der Datenbank der APP als auch der Cloud-Zugänge und Cloud-Speicher durchzuführen. Eine vollständige Löschung des Cloud-Speichers erfolgt nach 30 Tagen nach Durchführung der Löschung (in APP)

Back to Top